amy-hirschi-W7aXY5F2pBo-unsplash (1)

Nachfolgeoptionen für Therapiepraxen

Jeder selbstständige Unternehmer kommt irgendwann an einen Zeitpunkt, an welchem er sich mit der Nachfolge seiner Firma, seines Unternehmens oder seiner Praxis beschäftigen muss.

Übernimmt eines meiner Kinder die Firma? Veräußere ich die Firma an einen Nachfolge-Unternehmer – gegebenenfalls an einen meiner Mitarbeiter? Verkaufe ich das Unternehmen an eine größere Gruppe? Oder liquidiere ich gar das Unternehmen?

Diese Fragen stellt sich jeder Unternehmer, jeder Selbstständige und auch jeder Praxisinhaber an einem Zeitpunkt seines Lebens.

Dies gilt genauso für Inhaber von Physiotherapie, Ergotherapie-, Logopädie-, Padologie- oder Osteopathie-Praxen.

Wenn Sie diesen Artikel lesen, da Sie für sich entschieden haben Ihre Praxis an einen Nachfolger abzugeben oder diese verkaufen möchten, gibt es generell verschiedene Optionen.

Nachfolgeoptionen für Inhaber von Therapiepraxen

Verschiedene Nachfolge-Optionen für Inhaber Therapiepraxen:

  • Abgabe der Praxis an einen treuen Mitarbeiter
  • Übernahme der Praxis durch die eigenen Kinder oder Enkel
  • Praxisnachfolge durch einen existenzgründenden Physiotherapeuten
  • Verkauf an einen Wettbewerber im nahen Umkreis
  • Strategischer Verkauf an eine größere Unternehmensgruppe
  • Aufgabe und Liquidation der Praxis

Welche Nachfolgelösung interessant und auch relevant ist, ist eine sehr individuelle Situation. Noch wichtiger als die Frage wer übernimmt meine Praxis? ist sicherlich die Frage, welche der Optionen ist für mich und meine Mitarbeiter und Patienten die sinnvollste?

Eigenmotivation & Strategie

Wenn Sie Ihre Kinder oder Enkel überreden müssen und kaum Eigenmotivation besteht, sollten Sie sich fragen, ob dies wirklich im Interesse Ihrer eigenen Kinder aber auch Ihrer Mitarbeiter und Patienten ist. Dasselbe gilt für bestehende Mitarbeiter. Manche scheuen sich vor dem Verwaltungsaufwand und der Mehrarbeit, andere fürchten die Selbstständigkeit. Generell sollte eine gewisse Eigenmotivation vorhanden sein.

Wenn Sie einen interessierten Therapeuten finden, welcher sich durch die Übernahme Ihrer Praxis selbstständig machen möchte, ist in jedem Fall eine gewisse Eigenmotivation und Strapazierfähigkeit gegeben.

Auch kann der Verkauf an einen Wettbewerber im direkten Umkreis eine sinnvolle Option darstellen. Wenn Sie Ihre Entscheidung bereits getroffen haben Ihre Praxis in naher Zukunft abzugeben, sprechen Sie doch unverbindlich mit etwaigen relevanten Wettbewerber persönlich. Für unternehmerische Therapeuten ist es eine interessante Möglichkeit zu wachsen und Sie geben Ihre Praxis an einen geschätzten Wettbewerber in direkter Nähe ab.

Ab einer gewissen Größe kann auch ein Verkauf an eine Unternehmensgruppe interessant sein. In einigen Ballungsgebieten in Deutschland gibt es bereits kleinere lokale Gruppen und Zusammenschlüsse mit 5-20 Standorten, in welche Sie sich professionell eingliedern können. Bei Unternehmensgruppen greifen gewisse Skaleneffekte mit welchen der tägliche Betrieb effizienter wird, so kann sich beispielsweise Ihr leitender Mitarbeiter auch in Zukunft rein auf die Behandlung konzentrieren, während der Verwaltungsaufwand in eine Zentrale ausgelagert wird.

Doch auch bei kleineren lokalen oder größeren nationalen Unternehmensgruppen sollten Sie die Motivation und Intention des Käufers einschätzen und verstehen. Geht es ihm rein um externes Wachstum? Verfolgt der Käufer mit der Übernahme Ihrer Praxis ein strategisches Ziel?

Ihre Nachfolge – Hand in Hand mit der Heilsa Group

Wenn Sie eine, auch langfristig sinnvolle, Nachfolgelösung für Ihre Praxis suchen und gleichzeitig Teil einer größeren Vision werden möchten, sollten Sie uns unverbindlich kontaktieren. Wir, die Heilsa Group, sind eine in 2020 neu gegründete Unternehmensgruppe mit der Vision und dem Ziel deutschlandweit ein ethisches, wohnortnahes, unabhängiges und innovatives Präventions- und Rehabilitationskonzept zu schaffen.

Die Heilsa Group ist kein typischer Finanzinvestor, sondern ein Team von erfahrenen Unternehmern, Führungskräften, Ärzten, Therapeuten und Anwälten welche alle gemeinsam eine gemeinsame Vision verfolgen – die #VisionHeilsa2030

Wir finanzieren uns nicht mit klassischen Private Equity Gesellschaften, sondern haben strategisch sinnvolle Partner an unserer Seite, welche alle ein großes Eigeninteresse an einen neuen ethischen und innovativen Gesundheitsdienstleister haben – dazu gehören Versicherungen aber auch sozialethische Single Family Offices, welche in die deutsche Gesundheitsindustrie investieren, um hier ein zukunftsfähiges Konzept zu schaffen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, kontaktieren Sie mich, den Gründer der Heilsa Group, Marius Schober, persönlich. Sie erreichen mich per E-Mail schober@heilsagroup.com oder telefonisch unter der +49 2131 381 961 1.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *